United Nations High Commissioner for Refugees

Hunderttausende fliehen vor Gewalt in DR Kongo

Kinshasa – UNHCR ist tief besorgt über die humanitäre Lage in der südlichen Provinz Katanga in der Demokratischen Republik Kongo. Seit Ende 2012 sind wegen der anhaltenden Gewalt 400.000 Menschen geflohen. 

Eine Million Flüchtlinge ohne Winterschutz

Damaskus/Bagdad – UNHCR ist zunehmend besorgt, dass wegen einer Finanzierungslücke von 58 Millionen US-Dollar Flüchtlinge und Vertriebene im Irak und in Syrien nicht ausreichend auf den Winter vorbereitet werden können. 

UNHCR startet Kampagne gegen Staatenlosigkeit

Genf - Unter dem Motto "I Belong" ("Ich gehöre dazu") startet UNHCR heute eine globale Kampagne mit dem Ziel, bis Ende 2024 Staatenlosigkeit zu beseitigen. Für Millionen von Menschen bedeutet Staatenlosigkeit ein Leben im rechtsfreien Raum, ohne den Schutz der Menschenrechte.

Acht Tote im Kakuma-Flüchtlingscamp in Kenia

Kakuma - UNHCR ist besorgt über die Lage in den Flüchtlingscamps in Kakuma im Nordwesten Kenias. In der letzten Woche kam es wiederholt zu Unruhen, die den Tod von acht Flüchtlingen aus Burundi, der Demokratischen Republik Kongo und dem Südsudan verursachten.

Hunderttausende fliehen vor Gewalt in DR Kongo

Kinshasa – UNHCR ist tief besorgt über die humanitäre Lage in der südlichen Provinz Katanga in der Demokratischen Republik Kongo. Seit Ende 2012 sind wegen der anhaltenden Gewalt 400.000 Menschen geflohen. 

Eine Million Flüchtlinge ohne Winterschutz

Damaskus/Bagdad – UNHCR ist zunehmend besorgt, dass wegen einer Finanzierungslücke von 58 Millionen US-Dollar Flüchtlinge und Vertriebene im Irak und in Syrien nicht ausreichend auf den Winter vorbereitet werden können. 

UNHCR startet Kampagne gegen Staatenlosigkeit

Genf - Unter dem Motto "I Belong" ("Ich gehöre dazu") startet UNHCR heute eine globale Kampagne mit dem Ziel, bis Ende 2024 Staatenlosigkeit zu beseitigen. Für Millionen von Menschen bedeutet Staatenlosigkeit ein Leben im rechtsfreien Raum, ohne den Schutz der Menschenrechte.

Acht Tote im Kakuma-Flüchtlingscamp in Kenia

Kakuma - UNHCR ist besorgt über die Lage in den Flüchtlingscamps in Kakuma im Nordwesten Kenias. In der letzten Woche kam es wiederholt zu Unruhen, die den Tod von acht Flüchtlingen aus Burundi, der Demokratischen Republik Kongo und dem Südsudan verursachten.

Hunderttausende fliehen vor Gewalt in DR Kongo

Kinshasa – UNHCR ist tief besorgt über die humanitäre Lage in der südlichen Provinz Katanga in der Demokratischen Republik Kongo. Seit Ende 2012 sind wegen der anhaltenden Gewalt 400.000 Menschen geflohen. 

Eine Million Flüchtlinge ohne Winterschutz

Damaskus/Bagdad – UNHCR ist zunehmend besorgt, dass wegen einer Finanzierungslücke von 58 Millionen US-Dollar Flüchtlinge und Vertriebene im Irak und in Syrien nicht ausreichend auf den Winter vorbereitet werden können. 

UNHCR startet Kampagne gegen Staatenlosigkeit

Genf - Unter dem Motto "I Belong" ("Ich gehöre dazu") startet UNHCR heute eine globale Kampagne mit dem Ziel, bis Ende 2024 Staatenlosigkeit zu beseitigen. Für Millionen von Menschen bedeutet Staatenlosigkeit ein Leben im rechtsfreien Raum, ohne den Schutz der Menschenrechte.

Acht Tote im Kakuma-Flüchtlingscamp in Kenia

Kakuma - UNHCR ist besorgt über die Lage in den Flüchtlingscamps in Kakuma im Nordwesten Kenias. In der letzten Woche kam es wiederholt zu Unruhen, die den Tod von acht Flüchtlingen aus Burundi, der Demokratischen Republik Kongo und dem Südsudan verursachten.

 
 


URL: www.unhcr.de/home.html
copyright © 2001-2014 UNHCR - all rights reserved.