United Nations High Commissioner for Refugees

Aufgaben von UNHCR

Menschen auf der Flucht
© UNHCR/unhcr.de

Internationaler Schutz ist die wichtigste Aufgabe von UNHCR. Die Organisation soll sicherstellen, dass die Menschenrechte von Flüchtlingen respektiert werden, dass Flüchtlinge das Recht haben, Asyl zu suchen und dass kein Flüchtling zur Rückkehr in ein Land gezwungen wird, wo er oder sie Verfolgung befürchten muss. UNHCR arbeitet daran, dass internationale Vereinbarungen zu Gunsten von Flüchtlingen eine weite Verbreitung finden und diese von den Regierungen beachtet werden. Die Organisation stellt in vielen Ländern auch materielle Hilfe für Flüchtlinge zur Verfügung, wie z.B. Wasser, Unterkünfte und medizinische Versorgung.

Die zweite zentrale Aufgabe von UNHCR neben dem internationalen Schutz ist die Suche nach dauerhaften Lösungen für die Probleme von Flüchtlingen. Sofern die Bedingungen hierfür gegeben sind, ziehen viele von ihnen die freiwillige Rückkehr an ihre Heimatorte vor. Wenn die Rückkehr aber nicht möglich ist, hilft UNHCR ihnen dabei, sich ein neues Leben aufzubauen, entweder im Asylland oder in einem Drittland, das bereit ist, sie aufzunehmen (Neuansiedlung).


Weitere Informationen

Flüchtling

Flüchtling

Wer ist Flüchtling? Wer ist Migrant? Die Genfer Flüchtlingskonvention hat den Begriff Flüchtling klar definiert.

Flüchtlingsschutz

Flüchtlingsschutz

Der internationale Flüchtlingsschutz als Kern der Arbeit von UNHCR beinhaltet viele rechtliche Fragen um Asyl und Menschenrechte.

Genfer Flüchtlingskonvention

Genfer Flüchtlingskonvention

1951 verabschiedet, stellt die GFK bis heute das wichtigste internationale Dokument für den Flüchtlingsschutz dar.

Dauerhafte Lösungen

Dauerhafte Lösungen

Wenn eine freiwillige Rückkehr für Flüchtlinge nicht möglich ist, prüft UNHCR eine Erstansiedlung und Resettlement.

Binnenvertriebene

Binnenvertriebene

Mit über 27 Millionen Betroffenen weltweit die größte Gruppe innerhalb des Mandats von UNHCR.

Staatenlose

Staatenlose

Mehr als sechs Millionen Menschen haben keinen Pass und sind auf internationalen Schutz angewiesen.

Asylsuchende

Asylsuchende

Nationale Asylverfahren entscheiden, welche Asylbewerber internationalen Schutz bekommen und damit als Flüchtlinge gelten.

RückkehrerInnen

RückkehrerInnen

Die meisten Flüchtlinge möchten schnellstmöglich zurück nach Hause und ein Leben in Würde leben.

Humanitäre Hilfe

Humanitäre Hilfe

Materielle und logistische Bereitstellung von Hilfsgütern binnen 72 Stunden, Nothilfe und Bildungsprogramme.

Flüchtling

Flüchtling

Wer ist Flüchtling? Wer ist Migrant? Die Genfer Flüchtlingskonvention hat den Begriff Flüchtling klar definiert.

Flüchtlingsschutz

Flüchtlingsschutz

Der internationale Flüchtlingsschutz als Kern der Arbeit von UNHCR beinhaltet viele rechtliche Fragen um Asyl und Menschenrechte.

Genfer Flüchtlingskonvention

Genfer Flüchtlingskonvention

1951 verabschiedet, stellt die GFK bis heute das wichtigste internationale Dokument für den Flüchtlingsschutz dar.

Dauerhafte Lösungen

Dauerhafte Lösungen

Wenn eine freiwillige Rückkehr für Flüchtlinge nicht möglich ist, prüft UNHCR eine Erstansiedlung und Resettlement.

Binnenvertriebene

Binnenvertriebene

Mit über 27 Millionen Betroffenen weltweit die größte Gruppe innerhalb des Mandats von UNHCR.

Staatenlose

Staatenlose

Mehr als sechs Millionen Menschen haben keinen Pass und sind auf internationalen Schutz angewiesen.

Asylsuchende

Asylsuchende

Nationale Asylverfahren entscheiden, welche Asylbewerber internationalen Schutz bekommen und damit als Flüchtlinge gelten.

RückkehrerInnen

RückkehrerInnen

Die meisten Flüchtlinge möchten schnellstmöglich zurück nach Hause und ein Leben in Würde leben.

Humanitäre Hilfe

Humanitäre Hilfe

Materielle und logistische Bereitstellung von Hilfsgütern binnen 72 Stunden, Nothilfe und Bildungsprogramme.

Flüchtling

Flüchtling

Wer ist Flüchtling? Wer ist Migrant? Die Genfer Flüchtlingskonvention hat den Begriff Flüchtling klar definiert.

Flüchtlingsschutz

Flüchtlingsschutz

Der internationale Flüchtlingsschutz als Kern der Arbeit von UNHCR beinhaltet viele rechtliche Fragen um Asyl und Menschenrechte.

Genfer Flüchtlingskonvention

Genfer Flüchtlingskonvention

1951 verabschiedet, stellt die GFK bis heute das wichtigste internationale Dokument für den Flüchtlingsschutz dar.

Dauerhafte Lösungen

Dauerhafte Lösungen

Wenn eine freiwillige Rückkehr für Flüchtlinge nicht möglich ist, prüft UNHCR eine Erstansiedlung und Resettlement.

Binnenvertriebene

Binnenvertriebene

Mit über 27 Millionen Betroffenen weltweit die größte Gruppe innerhalb des Mandats von UNHCR.

Staatenlose

Staatenlose

Mehr als sechs Millionen Menschen haben keinen Pass und sind auf internationalen Schutz angewiesen.

Asylsuchende

Asylsuchende

Nationale Asylverfahren entscheiden, welche Asylbewerber internationalen Schutz bekommen und damit als Flüchtlinge gelten.

RückkehrerInnen

RückkehrerInnen

Die meisten Flüchtlinge möchten schnellstmöglich zurück nach Hause und ein Leben in Würde leben.

Humanitäre Hilfe

Humanitäre Hilfe

Materielle und logistische Bereitstellung von Hilfsgütern binnen 72 Stunden, Nothilfe und Bildungsprogramme.

 
 
URL: www.unhcr.de/mandat.html?L=bvmnqlliswuxevd
copyright © 2001-2014 UNHCR - all rights reserved.