United Nations High Commissioner for Refugees

Weltflüchtlingstag

Weltflüchtlingstag

Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag

Die UN-Vollversammlung hat den 20. Juni zum zentralen internationalen Gedenktag für Flüchtlinge ausgerufen. Dieser Tag wird in vielen Ländern von Aktivitäten und Aktionen begleitet, um auf die besondere Situation und die Not von 42,5 Millionen Flüchtlingen aufmerksam zu machen.

„Alles hinter sich zu lassen, was einem lieb und teuer war, bedeutet, sich in einer unsicheren Zukunft wiederzufinden, in einer fremden Umgebung. Stellen sie sich vor, welchen Mut es erfordert, mit der Aussicht fertig zu werden, Monate, Jahre, womöglich ein ganzes Leben im Exil verbringen zu müssen."
(António Guterres, Flüchtlingshochkommissar)

Der Weltflüchtlingstag ist den Flüchtlingen, Asylsuchenden, Binnenvertriebenen, Staatenlosen und RückkehrerInnen auf der ganzen Welt gewidmet, um ihre Hoffnungen und Sehnsüchte nach einem besseren Leben zu würdigen.

Motto 2014: Jeder Flüchtling hat eine Geschichte

Wenn UNHCR wie jedes Jahr am 20. Juni 2014 die aktuellen Flüchtlingszahlen veröffentlicht, sind wieder traurige Negativrekorde zu erwarten. Durch Krieg und Gewalt in Syrien, Zentralafrika und anderswo wird wieder von Höchstständen bei Binnenvertriebenen, Flüchtlingen und Asylsuchenden zu berichten sein. Doch in der Debatte um Zahlen und Kontingente werden häufig die Menschen hinter den Zahlen und ihre persönlichen Geschichten vergessen. 

Weltweit sind weit über 40 Millionen Menschen auf der Flucht - manche sind Flüchtlinge, andere suchen Asyl oder sind durch Konflikte in ihrem eigenen Land vertrieben worden. Doch jeder hat eine eigene Geschichte; Geschichten von Gewalt und Verlust, aber auch von Mut und Hoffnung. Das sind 40 Millionen Geschichten, die es sich zu erzählen lohnt, denn jede ist einzigartig.

Jeder Flüchtling hat eine Geschichte. Erzählen Sie sie weiter!

Zum Weltflüchtlingstag 2014 startet UNHCR deshalb eine Kampagne, die die Erlebnisse von Flüchtlingen in den Mittelpunkt rückt. Zusammen mit prominenten Unterstützern, wie unter anderen Diane Kruger, wollen wir bis zum 20. Juni die Geschichten von Flüchtlingen erzählen und so die ganz individuellen Schicksale, die sich hinter den Berichten in den Abendnachrichten verbergen, beleuchten.

Dazu hat UNHCR stories.unhcr.org/de eingerichtet. Ein Portal auf dem die Geschichten von Flüchtlingen gesammelt und weitererzählt werden können. Der Weltflüchtlingstag 2014 bietet UNHCR eine wichtige Plattform, um die Öffentlichkeit für Flucht und Asyl zu sensibilisieren. Aber das schafft UNHCR nicht alleine.

Wir brauchen Ihre Unterstützung

Um weiterhin Unterkünfte, Trinkwasser und medizinische Hilfe bereitstellen zu können, benötigt UNHCR dringend verstärkte Unterstützung der internationalen Staatengemeinschaft und potenziellen Spendern wie Unternehmen und Privatpersonen. Aber Sie können nicht nur mit einer Spende helfen. Machen Sie gemeinsam mit unseren prominenten Unterstützern auf die Lage von Flüchtlingen weltweit aufmerksam. 

Melden Sie sich mit Ihrem Social-Media-Profil bei unserem Thunderclap an und leihen Sie am 20. Juni 2014 UNHCR Ihre Stimme. Mit einem Statusupdate auf Facebook oder einen Tweet zeigen Sie zusammen mit tausenden anderen Ihre Solidarität mit Flüchtlingen weltweit, denn jeder Mensch hat das Recht auf ein würdevolles Leben. Ein Leben ohne Angst vor Vertreibung und Gewalt.

Diane Kruger für UNHCR

URL: www.unhcr.de/unhcr/events/weltfluechtlingstag.html?L=0%3D%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%22%20and%207%3D16--%20a%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%22
copyright © 2001-2014 UNHCR - all rights reserved.